Klimaschutz Atomenergie Energieeffizienz Erneuerbare Energien Biotechnologie Emissionshandel
 

Umwelt Berlin © ZimmerDie Umweltnormen der Europäischen Union sind die strengsten weltweit. Deren Entwicklung erstreckte sich über Jahrzehnte und sie sind für vielfältige Themenbereiche festgelegt. Gegenwärtig sind die wichtigsten Themen die verantwortungsbewusste Nutzung der natürlichen Ressourcen, der Kampf gegen den Klimawandel, die Minimierung von Gesundheitsproblemen, die auf die Umweltverschmutzung zurückzuführen sind und die Sicherung der biologischen Artenvielfalt. Wenngleich bei diesen Bestrebungen die Umwelt im Fokus steht, so können sie auch ein Beitrag zum Wachstum der Wirtschaft durch Unterstützung von Unternehmergeist und Förderung von Innovation sein.    
   (kj) Eun. M. Zimmer Berlin

Unsere natürliche Umwelt hält Rohstoffe bereit und bildet unsere Lebensgrundlage und wir täten gut daran diese zu erhalten und zu schützen. Es ist aber nicht leicht klar zu unterscheiden, was heißt Nutzung der Natur und wo beginnt deren Zerstörung, womöglich unwiederbringlich. Diese Frage ist immer wieder Kernpunkt nationaler und internationaler Diskussionen: auf politischer Ebene, zwischen nichtstaatlichen Organisationen und zwischen unterschiedlichen Lobbyisten. Die Beziehung zwischen Wirtschaftlichkeit und Naturschutz ist häufig Gegenstand der Auseinandersetzungen.

Folgende Themenbereiche stehen vorrangig zur Debatte: Ist die Kostenentwicklung für den Umweltschutz zunehmend? Was kostet es uns reine Luft, sauberes Wasser, gesunde Wälder und Äcker zu haben? Wer sind die Verantwortlichen für die Umweltverschmutzung? Welche Maßnahmen können dagegen eingeleitet werden?


Klima Berlin © ZimmerSeit Millionen von Jahren bestimmt das Klima die Entwicklung des Lebens auf unserem Planeten. Im neunzehnten Jahrhundert begann die Industrialisierung, in Folge dessen die menschliche Zivilisation den Anteil von Treibhausgasen in unserer Luft erhöhte.
In erster Linie trug die Verbrennung fossiler Brennstoffe dazu bei, einen spürbaren Anstieg des Kohlen-Dioxid-Anteils in der Atmosphäre zu verursachen. Dazu gesellen sich beachtliche Methan-Emissionen, vor allem durch die industrielle Tierhaltung, und noch andere Treibhausgase.
Die großflächige Rodung von Wäldern ist ein weiterer entscheidender Aspekt.     
   (kj) Pln. M. Zimmer Berlin

Der Klimawandel ist deutlich an seine Folgen zu merken: enorme Niederschlagsmengen in kürzester Zeit, heftige Gewitterereignisse und monsunartige Regenfälle. Die Gletscher der Alpen in Europa haben seit 1850 schon die Hälfte ihrer Ausdehnung eingebüsst.

In den Jahren zwischen 1906 und 2005 stieg die weltweite durchschnittlich Temperatur um circa 0,74° Celsius an. Man ist der Annnahme dass die Erdtemperatur einer deutlichen stetigen Erhöhung unterliegt. Die Einflussnahe auf die Zusammensetzung der Atmosphäre, die einen Temperaturanstieg verursacht hat, geht mit einer Vielzahl und teilweise gravierender Folgen einher. Dazu gehören enorme Schäden für die menschliche Gesellschaft, Artensterben und ansteigende Meeresspiegel.


Energie Berlin © ZimmerDie Menschheit verzeichnet einen steigenden Bedarf an Energie durch zunehmende Technisierung und Bevölkerungswachstum. Unsere gegenwärtige Lebensgrundlage und auch die kommender Generationen werden durch den stetig anwachsenden Verbrauch natürlicher Ressourcen zunehmend gefährdet.
Die Forschung entwickelt Strategien, die die Sicherung einer nachhaltigen Energieversorgung in Harmonie mit unserer Umwelt realisieren sollen.
Zu diesem Zweck finden Untersuchungen statt, welche Auswirkungen menschliche Eingriffe auf die Umwelt haben und wie diese auf natürliche Veränderungen reagiert.    
   (kj) SEn. M. Zimmer Berlin

Andere  Untersuchungen beschäftigen sich mit den Folgen in der Gegenwart und denen die zukünftig zu erwarten sind. Die Umwelt als ganzheitliches System mit ihren vielschichtigen Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Natur steht im Zentrum.
In naher und fernerer Zukunft sollen Kernfusion und Photovoltaik als neue, kohlensdioxidfreie und preisgünstige Energiequellen zur Anwendung bereit stehen. Die Effizienz der Kohle- und Gas-Kraftwerke zur Energiegewinnung soll gesteigert werden. Der Weg der Wasserstoffwirtschaft wird durch Brennstoffzellen geebnet werden. Grundlagen für die fortschrittliche Entwicklung im Energiesektor sind innovative Materialien und Systeme. 


Kinderschutz Berlin © ZimmerDer Kinderschutz umfasst rechtliche Regelungen für Maßnahmen des Staates sowie auch nichtstaatlicher Organisationen, Institutionen und Vereinigungen die dem Schutz von Kindern dienen.  
Der Kinderschutz umfasst unter anderem folgende Maßnahmen: Schutz der Gesundheit und des Lebens vor schädigenden Einflüssen und Verhältnissen, Schutz vor Übergriffen oder Attacken sowie vor Ausbeutung durch Kinderarbeit, Schutz vor den Folgen von Armut und Unterentwicklung sowie vor Verschwinden und Selbstmord, Schutz vor Misshandlung und Missbrauch.    

   (kj) Kre. M. Zimmer Berlin

Im Fokus der Hilfswerken, Kinderdörfern und Hilfsprogrammen stehen Schutz und Wohl von Kindern und Jugendlichen, die von Benachteiligung, Armut, Gewalt, Ausbeutung, Misshandlung betroffen sind. Die Rechte von Kindern und Jugendlichen sind weltweit festgeschrieben in der UN-Kinderrechtskonvention, dazu gehören Recht auf Ernährung und Fürsorge sowie Schutz vor Gewalt, Recht auf Meinungsäußerung, Beteiligung bei den sie betreffenden Entscheidungen, Recht auf Freiheit, Eigentum und Entfaltung der Persönlichkeit, Recht auf Erziehung und Bildung sowie Recht auf Gesellschaft und Freunde, Selbstständigkeit und Freizeit.

 


 

 

Nutzungsregeln für dieser Ressource:

In Bezug auf Inhalte auf dieser Internetseite, wird hiermit jegliche Gewährleistung einschließlich Garantien der Eignung für einen bestimmten Zweck, ausgeschlossen. Hiermit wird ebenfalls Haftung oder Verantwortung für die Genauigkeit, Vollständigkeit der Informationen dieser Webseite ausgeschlossen. Angaben oder Nennung zu Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen welche durch Markennamen/Warenzeichen geschützt sind, erfolgt alleinig zur Informationszwecken, der jeweilige Schutz bleibt dadurch unberührt.
Das Vorhandensein von externen Hyperlinks stellt keine Empfehlung oder Befürwortung durch den Betreiber dieser Ressource M. Zimmer der verknüpften externe Ressourcen oder die darin enthaltenen Informationen, bzw. angebotenen Dienstleistungen dar. Sofern nicht anders angegeben, hat der Betreiber dieser Internetseite keinerlei Einfluss oder gar redaktionelle Kontrolle über die extern aufrufbaren Informationen. Alle Hyperlinks sind mit der Absicht, der Bequemlichkeit und Informationszwecken zur Verfügung gestellt worden. Sollten Hyperlinks zu gesetzwidrigen Inhalten führen, werden diese sofort nach Bekanntwerden aus dieser Internetseite umgehend entfernt.
Das Urheberrechtsgesetz schützt diese Website und deren Materialien: darin enthaltene Textinhalte und Abbildungen. Solche Materialien dürfen nicht kopiert, anderweitig veröffentlicht, verteilt oder sonst zur Verfügung gestellt werden.


 

Umwelt, Klima, Energie  © OneWorldWeb.de, Berlin - Umwelt · Menschenrechte · Soziales |  U. Zimmer Berlin |